Das Schloss ist der ideale Ort für Rückzug, Innehalten und „Retreat“, um ein modernes Wort für eine konstruktive Auszeit zu verwenden. Ein Retreat am Schloss ist viel mehr als nur selbstgewählte Auszeit, denn wir verbinden die Kraft des Ortes mit achtsamer Unterstützung, Begleitung und zielgerichteten Impulsen. Sie können hier einen ganz persönlichen Retreat in Anspruch nehmen, oder ein Gemeinschafts-Angebot.

Zur Einstimmung eine Rückmeldung von einem Gast: „Liebe Veronika, lieber Harald, es war sooooo schöööön. Sogar jetzt, fast eine Woche später, sind die Erfahrungen und Erlebnisse so präsent, dass ich den Eindruck habe, ich bin noch mitten unter euch. Das Hier, das Jetzt, war plötzlich so groß und heilend, weil Ihr im Stande ward und seid, so einfühlsam und ehrlich zu spiegeln, was im Moment da war. Das tat so gut, aus Eurem Mund zu hören, wie Ihr mich wahrnehmt, damit ich mich neu wahrnehmen kann. Unerwartete Themen sind aufgetaucht, aus meiner Tiefe, aus den vergrabenen Verstecken meines Wesens habt Ihr mir geholfen, meine Schätze zu bergen.“ (Anita Zach, Liebende und Energetikerin mit Lomi Lomi Nui) — den ganzen liebevollen Brief finden Sie am Ende dieser Webseite.

Auch Regina Schlager (Coach, Autorin, geerdete Philosophin aus Zürich) beschreibt ihren Weg in die Stille auf Schloss Eschelberg.

Persönliche Retreats

Persönlicher Retreat

Für Führungskräfte und IndividualistInnen. Sie genießen die einzigartige Qualität der Stille und finden Zeit für neue Visionen, Schreiben, Orientierung. Ein Retreat zum (Sich-selbst-)Kennenlernen. Ihre elektronischen Geräte machen Pause. Einmal pro Tag gibt es eine Befindlichkeits-Besprechung mit Ihren Gastgebern. Das Abendessen wird gemeinsam eingenommen. Ihr Zimmer ist ökologisch und pur ausgestattet.
Arrangement: 3 Nächte / Vollpension (bio/vegetarisch) / Frühstück und Mittagessen zur eigenen freien Entnahme, gemeinsames Abendessen. Pauschale: ab 570,–/Person

Der Königsweg

„Der Königsweg“ ist die Königsdisziplin der Veränderung! Sie sind vier Nächte alleine im Schloss. Sie gehen durch die vier Tore der Erkenntnis.
>> Königsweg

Der Weg der Königin

Ein praxisbezogener Lerngang, speziell für Frauen, die gestalten und leiten. Für Frauen, die aus der weiblichen Kraft leben und führen wollen. Ideal ist diese individuelle Jahresbegleitung auch im Anschluss an den intensiven „Königsweg“.
>> Weg der Königin

Retreat für Paare

Ihr kommt als Paar, um Eure Liebe zu stärken, Eure Partnerschaft zu pflegen, um eine nährende Zeit miteinander und füreinander zu verbringen. Nur Ihr zwei am Schloss. Eure Gastgeber (ebenfalls ein Liebespaar) begleiten Euch.
Arrangement: 3 Nächte / Vollpension (bio/vegetarisch) / Frühstück und Mittagessen zur eigenen freien Entnahme, gemeinsames Abendessen. Pauschale: 980,–/Paar

 

Gemeinschafts-Retreats

Erleben Sie Rückzug in einer Gruppe Gleichgesinnter. Ein Thema für den Retreat ist vorgegeben, persönliche Themen und Befindlichkeiten willkommen. Sie befinden sich in liebevoller Gemeinschaft in stillem, stimmungsvollem Ambiente.

Liebesretreat für Paare

Paradise Now! – Ein Retreat für Paare, die ein forschendes Interesse an gedeihender Liebe, spiritueller Sexualität haben – egal ob sie Vorerfahrungen (Tantra, etc.)  mitbringen oder nicht. Impulse zu Slow Sex, Quodoushka, Tantra und Isis-Sexualmagie. Eingebettet in einen achtsamen Kreis von max. 6 Paaren.
Nächste Termine: Sonntag, 25. März – So, 1. April 2018 (Osterwoche)
Sonntag, 8. – 15. Oktober 2018


>> Liebesretreat

Rauhnachtsretreat

Gemeinsam durch die Rau(h)nächte – vom 27.12. bis. 5.1.; täglicher Morgenimpuls, gemeinsame Mahlzeiten, tägliches Räucherritual, tägliche Gesprächsrunde. Mindestaufenthalt 3 Tage/2 Nächte

Anfragen an Veronika

_____________________________________________________________________________

RÜCKMELDUNG zum Retreat von Anita Zach (Anita Zach, Liebende und Energetikerin mit Lomi Lomi Nui im Kloster Pernegg):

Liebe Veronika, lieber Harald,

es war sooooo schöööön. Sogar jetzt, fast eine Woche später, sind die Erfahrungen und Erlebnisse so präsent, dass ich den Eindruck habe, ich bin noch mitten unter euch. Es fühlt sich an, als ob ich bloß eine Wanderung durch den Wald machen müsste und dann stünde ich wieder vor dem großen Schlosstor. Ich trete hindurch und schließe es. Da ist die hohe Einfahrt mit den großen Granitplatten, meine Schritte hallen von den Wänden wieder und tragen mich in den weiten Hof. Warm, geborgen, beschützt und behütet. Die mächtige Kastanie steht kurz vor der Blüte, das eigentliche Schloss dahinter schweigt zufrieden. Frieden, Stille, angekommen sein. Sein dürfen, so wie ich gerade bin. Machen dürfen, was ich gerade will. Ganz viel freie Raum um mich und ich in der Mitte. Behutsam begleitet von zwei Profis, die mir Nahrung sind für Leib und Seele.

Sehr viel Vertrauen, von Anfang an, gegenseitig, wohl wissend, der Weg ist gut, nicht wissend, wohin er führt. Das Wohin ist durch die Spiegeltechnik ganz in den Hintergrund getreten. Das Hier, das Jetzt, war plötzlich so groß und heilend, weil Ihr im Stande ward und seid, so einfühlsam und ehrlich zu spiegeln, was im Moment da war. Das tat so gut, aus Eurem Mund zu hören, wie Ihr mich wahrnehmt, damit ich mich neu wahrnehmen kann. Unerwartete Themen sind aufgetaucht, aus meiner Tiefe, aus den vergrabenen Verstecken meines Wesens habt Ihr mir geholfen, meine Schätze zu bergen.

Schätze und Ressourcen, die ich vergessen hatte, stehen mir wieder zur Verfügung. Danke, dass Ihr mir gezeigt habt, wie reich ich bin!

Eure königlich-elterliche Fürsorge war Balsam für mein inneres Kind und ich fühlte mich darum auch so kindlich unbeschwert in meinem Prinzessinenreich. Das Schlafzimmer, das Bad, selbst das Klo sind liebevoll und sehr stilvoll eingerichtet. Der Verzicht auf Laptop, Fernseher und Radio war kein Verzicht, sondern eher eine Erlösung. Ich bin früh schlafen gegangen und habe himmlisch geschlafen, weil es wirklich still in den dicken Mauern ist. Und was der Schlaf und die Stille nicht zu lösen vermochten, hat der Garten gelöst.

Der Garten, der Garten – Heiler und Heilerin! Wie in Kindertagen lag ich in der Wiese und Löwenzahn, Gänseblümchen und Wiesenschaumkraut erzählten mir Geschichten. Über mich, über die Welt, über das Leben und die Liebe. Es war genug Zeit zum Zuhören, zum Hinspüren und Wahrnehmen. Zeit für Zeitlosigkeit. Das ist Freiheit.

Freiheit, die ich in den langen Wanderungen durch die Granitlandschaft sehr genoss. Ich habe das helle, leuchtende Grün der jungen Buchenblätter in mich aufgesogen. Meinen müden Beine habe ich Erfrischung im Eschelbach gegönnt und Giersch, Löwenzahnblätter und Brennnesselspitzen waren meine Wegzehrung. Ich kann gar nicht alles schreiben, alle Geschichten von üppig blühenden Apfelbäumen, zirpenden Heuschrecken, duftendem Ruchgras, mächtigen Bauernhöfen, wo es nach Stall riecht, der feinste Duft, weil es nach Kindheit riecht! So viele Geschichten! So viele Leben!

Ich bin von Herzen dankbar bei Euch Sein zu dürfen. Ihr spiegelt mir meinen inneren Reichtum, meine Größe, meine Wahrheit, es ist so schön!

Aloha
Anita

_____________________________________________________________________________